KontaktImpressumNewsletter
Oecher Penn
Der Verein
Kommandantur
Faehnriche
Soldaten
Marketenderpaar
Spielmannszug
Musikzug
Hauptquartier
Penn-News
Bildergalerie
Terminkalender
Archiv
Merchandising
Karten
11.11.2017
Generalappell
Details ...
10.12.2017
Nikolausfeier der Kinder im Marschiertor
Details ...
07.01.2018
„Mannslü ejjen Höll“ - Herrensitzung
Details ...
 
Penn-News

Klausurtagung der Kommandantur

Es ist schon gute Tradition, dass sich die Kommandantur der Oecher Penn in regelmäßigen Abständen...

Wohlfühlatmosphäre bei herbstlichem Wetter

Am 7. Oktober lud die ruhmreiche Stadtgarde Oecher Penn zum Dämmerschoppen in den Waffensaal des...

„Allen wohl und niemand wehe!“

Aachens ältester und - derzeit mit mehr als 600 Mitgliedern - größter Karnevalsverein wurde am 3. März 1857 gegründet. Hervorgegangen aus dem Aachener Gesangsverein „Concordia“ und der Aachener Karnevalsgesellschaft “Florresei“ verstand sich die Stadtgarde Oecher Penn ursprünglich als Persiflage auf die bewaffneten Aachener Stadtsoldaten des späten 18. und frühen 19. Jahrhunderts. Hier findet sich auch der Ursprung des Namens „Penn“: Der Überlieferung zufolge besserten die Stadtsoldaten ihren kargen Wehrsold mit dem Schnitzen von dünnen Holzstiften (Holzpinnchen bzw. Holzpenn) auf, die vom Schuhmacherhandwerk zum Besohlen von Schuhen verwandt wurden. Im Volksmund wurden diese Soldaten daraufhin Pennsoldaten genannt.

Heute blickt die Oecher Penn stolz auf eine über 150-jährige Geschichte. Und es sind nicht nur die historischen, friderizianischen Uniformen, die zeigen, wie sehr die Penn in der Geschichte Aachens verwurzelt sind. Auch die närrisch-militärische Struktur, die die Aktivenschaft in Soldatenkorps, Fähnrichkorps, Offizierskorps, Marketenderpaar, Spielmanns- und Musikzug unterteilt, erinnert an die Ursprünge des traditionsreichen Karnevalsvereins.

„Pennsoldaten ‒ rücken an ‒
stramm im Schritt nun ‒ Mann an Mann ...“

Ob im Sitzungskarneval oder im Straßenkarneval – die Stadtgarde Oecher Penn ist seit vielen Jahren eine feste Größe im Öcher Karneval und prägt mit ihren zahlreichen Veranstaltungen das närrische Treiben in der fünften Jahreszeit. Neben der stets ausverkauften Großen Penn-Sitzung und dem schon legendären Penn-Ball sind es vor allem die Außenveranstaltungen, die zu einem Markenzeichen der Oecher Penn geworden sind: Die Markt-Sitzung am Fettdonnerstag, das Erbsensuppenessen am Karnevalssamstag, das Penn-Festzelt auf dem Katschhof mit den dort stattfindenden närrischen Events, wie der Fettdonnerstagsparty, dem Öcher Narrentreff am Karnevalsfreitag, der Rekrutenvereidigung und der Oche Alaaf-Parade am Karnevalssonntag, der großen Party am Rosenmontag ... – wer kennt sie nicht, diese stimmungsgeladenen Highlights des Öcher Fastelovvend, die jedes Jahr Tausende feierfreudiger Jecken von Nah und Fern anlocken.

Mit Tradition in die Zukunft!

Wenn 145 schmucke Penn-Gardisten zu den Klängen des Pennmarsches aufmarschieren, ist allerbeste Stimmung garantiert – und das nicht nur in der Session, wenn die närrische Penn-Streitmacht ihren Kampf gegen Griesgram und Muckertum mit zahlreichen Auftritten im In- und Ausland bestreitet. Auch außerhalb der Session ist die Oecher Penn aktiv und vertritt die Farben der Stadt Aachen weit über die Stadt- und Landesgrenzen hinaus. So engagiert sie sich seit vielen Jahren in der Pflege der städtepartnerschaftlichen Beziehungen, wozu u.a. regelmäßige Besuche und Auftritte in den Partnerstädten Toledo , Reims und Naumburg gehören. Über die Grenzen Europas hinaus ging es für die Oecher Penn im Jahre 1995, als sie an der traditionsreichen Steuben-Parade in New York teilnehmen durfte.

Verbunden mit den historischen Wurzeln und Traditionen, zugleich aber der Zukunft verpflichtet – so wird die Stadtgarde „Oecher Penn„ von 1857 e.V. gemäß ihrem Motto auch weiterhin „mit Tradition in die Zukunft“ gehen.